Reputation Blogger

Satellit
REPUTATIONBLOGGER

Seiteninhalt

20.07.2012

Kurzprofil, Reputation als Arbeitgeber

Kurzprofil: Arbeitgeberbewertungen

Eine Seitengattung, die sicher für viele Chefs und Abteilungsleiter ein Ärgernis darstellt. Hier wird aus dem Nähkästchen gepostet und bewertet. Das Segment Arbeitgeberbewertungen im Internet ist aber inzwischen eine feste Größe für Bewerber, Wechselwillige und damit auch Employer-Branding-Verantwortliche.

Reputations-Einfluss Arbeitgeber-Bewertungen

Die besprochenen Themen umfassen alle erdenkliche Aspekte, die einen guten Arbeitsplatz ausmachen: Von den Arbeitsbedingungen, der Ausstattung, den Aufgaben, dem Führungspersonal, dem Gehalt und dem Klima bis zu Aufstiegsmöglichkeiten, Benefits, flexibler Arbeitszeitgestaltung, Gleichberechtigung und Mobbing – um nur einige zu nennen. Klar, dass dies für Bewerber hoch interessante Informationen sind, die sich direkt auf die Reputation eines Unternehmens auswirken.

Die Zahl der Seiten an sich ist überschaubar. Die Struktur der Websites entspricht meist dem eines Bewertungsportals: Es gibt verschiedene Kriterien, die auf Skalen bewertet werden und dazu die Möglichkeit, Freitext einzugeben. Die Unterschiede der Portale liegen in der Differenzierung der Kriterien, darin ob Führungskräfte namentlich genannt werden, in den Reaktionsmöglichkeiten für Unternehmen, in Spezialisierungen (z.B. Mein Praktikum) und natürlich in der Zahl der Bewertungen und Sichtungen.

kununu, das im deutschsprachigen Raum größte Portal dieser Art, feierte gerade fünfjähriges Bestehen und gibt an, in der Zeit 210.000 Bewertungen über 70.000 Unternehmen gesammelt zu haben. Auf die Frage, ob und wie Unternehmen mit dem teilweise konstruktiven, manchmal sicher auch hilflosen Feedback von Mitarbeitern und Bewerbern umgehen sollten, geht das Team in seinem Blog ein.

Unsere Einschätzung: Ernst nehmen und aktiv in die Employer-Branding-Arbeit einbeziehen.

Branchen Alle Branchen
Sichtbarkeit
Reichweite
Vertrauen
Krisenpotential

Kommentar

*

Autor

Hans-Joachim Gras
Hans-Joachim Gras
Hans-Joachim Gras ist studierter Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker sowie Autor der Studienreihe „Wie Filialisten im Internet bewertet werden“. Im Reputation Control Team ist er verantwortlich für KPI-Entwicklung, strategische Handlungsempfehlungen sowie die Auswahl der geeigneten Tools. Gleichzeitig ist er Moderator der XING-Gruppe „Reputation“ und Referent auf Fachkongressen und Symposien. Bevor Gras 2009 die Position als Berater für Reputation Control bei New Communication übernahm, war er langjähriger Geschäftsführer der buchner documentation gmbh, die er 1998 mit gründete.
Per E-Mail Kontakt aufnehmen