Reputation Blogger

Satellit
REPUTATIONBLOGGER

Seiteninhalt

20.11.2014

Technologie & Tools

Facebook launcht Empfehlungsportal

Unbenannt-1

Vor kurzem haben wir hier auf dem Blog über Kundenbewertungen als Chance für die Reputation geschrieben. Heimlich, still und leise hat nun auch Facebook seinem Ortsverzeichnis Facebook Places ein neues Design verpasst und es mit umfassenden Neuerungen als Empfehlungsplattform gelauncht. Damit macht das soziale Netzwerk künftig Diensten wie Yelp und Co. Konkurrenz und wildert auf dem Markt der Empfehlungsportale.

Mit dem Update von Facebook Places geht das soziale Netzwerk den nächsten Schritt auf lokale Unternehmen zu. Die neue Plattform ermöglicht den Usern nun eine gezielte Suche nach Aktivitäten in Städten rund um den Globus. Dazu muss der User einfach die gewünschte Stadt in das Suchfeld eingeben. Die Ergebnisse der Suche sind dann unterteilt in Kategorien wie Restaurants, Hotels, Öffentliche Attraktionen, Kunst und Unterhaltung usw. Der Nutzer erhält neben Bildern auch die Adressen, Öffnungszeiten und Telefonnummern der Lokalitäten. Zusätzlich greift Facebook Places auf aktuelle Rezensionen und Beiträge aus dem persönlichen Netzwerk der Nutzer zurück. Ein Foto des Freundes samt Kommentar und Bewertung empfiehlt Angebote in der Stadt. Der Klick auf ein Bild leitet den Nutzer auf die Unternehmensseite des entsprechenden Lokals.

Mit dem umfangreichen Update von Facebook Places wird den Nutzern eine weitere Möglichkeit gegeben, lokale Angebote zu bewerten. Mit Hilfe des hauseigenen Graph Search, der Location APIs und dem Content der Unternehmensseiten bringt Places lokalbezogene Informationen und Bewertungen ins Netzwerk, die vor allem Einfluss auf kleine und mittlere Unternehmen haben werden.

Fakt ist, dass Facebook schon seit längerem den Mittelstand umgarnt und seine Marketing-Aktivitäten auf diesem Sektor ausbauen will. Das dürfte mit dem Update von Facebook Places gelungen sein. KMUs sind nun dazu auffordert, ihre Präsenz bei Facebook strategisch auszurichten, die Rezensionen im Auge zu behalten und die Nutzer zu positiven Bewertungen zu animieren.

Zuerst veröffentlicht auf Onlinemarketing.de

Kommentar

*

Autor

Stina Klingbiel
Stina Klingbiel
Stina Klingbiel berät bei New Communication die Kunden zu strategischen Fragen der Public Relations. Selbstverständlich hat sie dabei alle relevanten Medienkanäle im Blick. Als studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerin hat sie in ihrer Abschlussarbeit die zunehmende Relevanz des Social Media Monitoring als Instrument der Marktforschung analysiert. Auf dem Reputation Blog schreibt die gebürtige Lübeckerin zu ihrem Spezialgebiet: Krisenkommunikation im Netz. Ihren Interviewpartnern, rund um das Thema Reputation Monitoring fühlt sie sympathisch hanseatisch auf den Zahn.
Per E-Mail Kontakt aufnehmen