Reputation Blogger

Satellit
REPUTATIONBLOGGER

Seiteninhalt

28.11.2016

Guerilla, Praxisbeispiele, Wie man es nicht macht

Seefeld: Bravouröser PR-Coup oder ethisch fragwürdige Inszenierung?

Eine Pistenraupe in Schleswig-Holstein, auf dem platten Land, wo der Niederschlag im Winter vornehmlich flüssiger Natur ist? Wo es nicht mal Skipisten gibt? Weil eine Spedition (aus Tirol) das Teil, das sie nach Seefeld (in Tirol) transportieren soll, stattdessen nach Seefeld (in Schleswig-Holstein) liefert? Skurril, höchst skurril. Entsprechend gab es auch reichlich Medienberichte (Google listet über 10.000 Treffer in der vergangenen Woche zu den Suchwörtern Seefeld und Pistenraupe) über diese angebliche Panne. Angeblich, denn, wie sich nun herausgestellt hat: Es war kein Missverständnis, sondern eine PR-Aktion. Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) legt nun offen, wie es den Drahtziehern gelang, die Medien zu linken.

(Lesezeit: ca. 4 Minuten)

yW9xW

weiterlesen

10.11.2016

Guerilla, Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele

Mensch oder Maschine?

Am gestrigen Mittwochabend zeichnete eine Reportage des ZDF ein düsteres, geradezu beklemmendes Bild von den Sozialen Netzwerken. Die Sendung „ZDFzoom: Alles nur Lüge?“ berichtete über Fake-Profile, Social Bots und Trolle und nahm ihre Undercover-Umtriebe unter die Lupe. Sie kommt zum Ergebnis, dass ein nennenswerter Teil der politischen Meinungsbildung und Meinungsmache durch eingekaufte und automatische Manipulatoren bestimmt wird. Doch das Problem betrifft nicht nur die Politik, sondern auch Unternehmen.

(Lesezeit: ca. 6 Minuten)

Bild: ZDF

Bild: ZDF

weiterlesen

14.05.2014

Guerilla, Praxisbeispiele, Wie man es macht

Unter Druck

Seit einigen Tagen treffe ich im Netz immer wieder auf eine höchst bemerkenswerte Aktion. Ihr Name: “1 aus 100″. Ihr Initiator: Die Künstlergruppe “Zentrum für politische Schönheit“. Ihr Ziel: Die Rettung von Kindern, die unter dem syrischen Bürgerkrieg leiden. Ihr Mittel: Mimikry. Der Einsatz: Die Reputation einer Ministerin. weiterlesen

17.05.2013

Guerilla, Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele, Wie man es macht

Können Aktivisten Markenwerte auf den Kopf stellen?

Diese Frage tauchte in meinem Kopf auf, als ich den Artikel “Abercrombie&Fitch – die neue Penner-Marke” las. Er schildert, wie ein US-Amerikaner mit unorthodoxen Mitteln versucht, die rigide Zielgruppenpolitik des Klamottenverkäufers ad absurdum zu führen. Er verschenkt einfach Second-Hand-Ware von A&F an Menschen, die so überhaupt nicht zur Zielgruppe gehören.

Quelle: Greg Karber, Youtube

weiterlesen

10.09.2011

Guerilla, Risikomanagement, SEO, Strategie

Nespresso: Social-Media-Battle (ohne George Clooney)

Zur Zeit ringt Nestlé mal wieder mit einer Aufklärungs-Organisation um seine Online-Reputation. Der Angreifer ist geschickt, aber der Lebensmittel-Multi hat offenbar aus dem Kitkat-Debakel gelernt. George Clooney ist dabei die mediale Hauptfigur, sagt allerdings nichts. Aber der Reihe nach:

weiterlesen

12.10.2010

Guerilla, Praxisbeispiele, SEO, Strategie, Technologie & Tools, Wie man es nicht macht

Astroturfing: die Achillesferse des User Generated Content

Die Wogen des WeTab-Gate sind kaum geglättet, da erschüttert die nächste Hiobsbotschaft auf Spiegel Online das Vertrauen der Internetnutzer in Kundenbewertungen. Empörung, Resignation, Spott und Häme machen sich breit in den Foren. Was ist passiert? Diesmal hat nicht etwa ein Geschäftsführer versucht, „sein“ Produkt durch selbstverfasste „Kunden“-Bewertungen zu pushen. Nein, nun beauftragte ein Großkonzern eine Textagentur, Traffic auf seinem Shoppingportal vorzutäuschen. weiterlesen

01.06.2010

Guerilla, Praxisbeispiele, Wie man es nicht macht

Das virale Rumpelstilzchen-Prinzip – und wie es Unternehmen gefährden kann

Rumpelstilzchen, seit Kindertagen ein Begriff, den man mit dem hinterlistigen Kobold der Gebrüder Grimm verbindet. Aber Rumpelstilzchen ist nicht nur eine Bedrohung für märchenhafte Müllerstöchter. Auch in der Werbebranche treibt der bösartige Gnom sein Unwesen. Wie das virale Rumpelstilzchen-Prinzip den Ruf eines Unternehmens gefährden kann – und wie man es verhindert.

weiterlesen

Autoren

  • Hans-Joachim GrasHans-Joachim Gras

    Hans-Joachim Gras ist studierter Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker sowie Autor der Studienreihe „Wie Filialisten im Internet bewertet werden“. Im Reputation Control Team ist er verantwortlich für KPI-Entwicklung, strategische Handlungsempfehlungen sowie die Auswahl der geeigneten Tools. Gleichzeitig ist er Moderator der XING-Gruppe „Reputation“ und Referent auf Fachkongressen und Symposien. Bevor Gras 2009 die Position als Berater für Reputation Control bei New Communication übernahm, war er langjähriger Geschäftsführer der buchner documentation gmbh, die er 1998 mit gründete.

  • Jana WittJana Witt

    ...sorgt als PR- und Onlineberaterin bei New Communication dafür, dass ihre Kunden im Rampenlicht stehen. Privat zieht Jana monumentale Natur medialem Rummel vor: Die studierte Anglistin und Skandinavistin träumt von schottischen Highlands und einsamen Hütten in Norwegen.

  • Mirko StrauchmannMirko Strauchmann

    ...gräbt und wühlt am liebsten in den Tiefen des Internet. Klar, schließlich hat er Geschichte und Archäologie studiert. Und die Germanistik lässt er als Reputation Blogger sprechen. Darum analysiert der Musikliebhaber, der bei jedem Wetter mit Rad zur Arbeit fährt, bei New Communication als Reputation und Research Agent, was die Leute so im Netz über Marken schreiben oder was die Marktforschung hergibt.

Kommentare