Reputation Blogger

Satellit
REPUTATIONBLOGGER

Seiteninhalt

10.11.2016

Guerilla, Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele

Mensch oder Maschine?

Am gestrigen Mittwochabend zeichnete eine Reportage des ZDF ein düsteres, geradezu beklemmendes Bild von den Sozialen Netzwerken. Die Sendung „ZDFzoom: Alles nur Lüge?“ berichtete über Fake-Profile, Social Bots und Trolle und nahm ihre Undercover-Umtriebe unter die Lupe. Sie kommt zum Ergebnis, dass ein nennenswerter Teil der politischen Meinungsbildung und Meinungsmache durch eingekaufte und automatische Manipulatoren bestimmt wird. Doch das Problem betrifft nicht nur die Politik, sondern auch Unternehmen.

(Lesezeit: ca. 6 Minuten)

Bild: ZDF

Bild: ZDF

weiterlesen

28.01.2014

Studien

Reputationsschnipsel: Vergleichstest Hotelbewertungsportale

Hotelbewertungsportale sind Urlaubswilligen eine beliebte Informationsquelle. Auch wenn man Gefahr läuft, auf eine der vielen Fakebewertungen hereinzufallen. Zeit für die Zeitschrift “Reise und Preise“, in ihrer (Print-)Ausgabe 1/2014 nach fünf Jahren wieder einen Test von Hotelbewertungsportalen durchzuführen. Getestet wurden acht Portale mit Ergebnissen zwischen “sehr gut” und “mangelhaft”. Als Sieger geht Holidaycheck.de aus dem Vergleich hervor. weiterlesen

06.03.2013

Interview

Online-Reputation-Management für die Hotellerie: Interview mit Prof. Dr. Eric Horster

Wie sind die aktuellen Entwicklungen im Online-Reputation-Management für Hotels? Ein Gespräch mit Eric Horster über Fakebewertungen, die veränderte Bedeutung von Google und Facebook sowie Ansätze, als Hotel aus der reaktiven Position heraus zu kommen (Fragen: Gras, Antworten: Horster): weiterlesen

24.08.2012

Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele

Ein unmoralisches Angebot

Anfang dieser Woche fand ich einen neuen Kommentar zu einem alten Blogartikel (Holidaycheck vs. Fake-Bewertungen). Die Bloggerin Shadow’n’Light verlinkte dort auf ihr Blog, wo sie von einem unmoralischen Angebot berichtet: Ein gewisses “ReBrand-Team” suche Schreiber von Bewertungen u.a. für Holidaycheck und zahle fünf Euro pro veröffentlichter Auftragsbewertung. Sie gibt den kurzen Emailverkehr wieder, der deutlich macht, dass es sich um den Einkauf von Fake-Bewertungen handelt. Ihr Fazit: “Ich bin geschockt! Kann ich Holidaycheck und anderen Plattformen noch Vertrauen schenken?”

weiterlesen

18.04.2012

Praxisbeispiele

Wie ein Grill ein Leben veränderte…

Virales Marketing? Kabarettist unter falscher Flagge? Poetry Slam? Oder einfach kreative Auslegung dessen, was eine Rezension ist? Zu diesen Fragen provoziert die Bewertung eines Grills auf Amazon, auf die mich meine liebe Ex-Kollegin Chrissy aufmerksam machte. Oder handelt es sich um eine Antwort, die auf eine ziemlich blumige Produktbeschreibung noch ordentlich eins draufsetzt? In jedem Fall ist es eine sehr lesenswerte Rezension, die seit dem 7. März bereits 965 “Likes” einfahren konnte. So muss man das “hilfreich” wohl interpretieren.

weiterlesen

26.02.2012

Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele, Strategie, Wie man es nicht macht

Der Fall OCZ: Reputation-Management ist Chefsache

Diese Woche ist es auf dem beliebten Preisvergleichsportal geizhals.at offensichtlich zu massiven Manipulationen der Bewertungen von SSD-Festplatten gekommen. Ein Nutzer bemerkte am Dienstag, dass viele Produkte des Herstellers OCZ in kurzer Zeit ausnahmslos sehr gute Bewertungen erhielten, während die Produkte von Wettbewerbern gleichzeitig schlecht bewertet wurden. Die Sache wurde innerhalb von zwei Tagen zum Skandal. weiterlesen

06.01.2012

Praxisbeispiele

Fund der Woche 1-2012

Die Zeit um Weihnachten und Neujahr ist Urlaubszeit. Und so stolperte ich diese Woche über die Nachlese. Genauer gesagt: eine Hotelbewertung bei trivago. Der Titel “Schlimmer als Bates Motel” zog mich geradezu magisch an. Er entpuppte sich aber als irreführend, denn eigentlich geht es nur ums Essen.

weiterlesen

18.11.2011

Risikomanagement, Technologie & Tools

Holidaycheck vs. Fake-Bewertungen

Vor einigen Wochen habe ich als Fund der Woche über den WDR-Bericht zu Fake-Bewertungen auf Hotel-Bewertungsportalen geschrieben. Inzwischen hat Holidaycheck.de aus dieser Misere die Konsequenzen gezogen: Dort gibt es nun einen entsprechenden Stempel für Hotels, die erwiesenermaßen auf diese Weise bewertet wurden. Gefunden habe ich diese heute verfasste Meldung auf hotelling.net.

weiterlesen

07.10.2011

Praxisbeispiele

Fund der Woche 40-2011

Pünktlich zum Monatsstart gibt es erneut einen Doppelschlag. Heute allerdings in anderer Form, denn was ich auf Ciao zu LEZ Friseure gefunden habe, erinnert mich ein wenig an eine Forumsdiskussion. Was mich aber noch mehr beschäftigte, ist die Frage: Worum geht es in dieses beiden Erfahrungsberichten eigentlich?

weiterlesen

03.06.2011

Praxisbeispiele, Strategie, Wie man es macht

Fund der Woche 22-2011

Für die Fitnesscenter-Kette clever fit hagelte es in der vergangenen Woche positive Bewertungen auf Kennstdueinen.de (stellvertretend hier das Studio in Köln Marsdorf). Erweitern wir den Zeitraum auf zwei Wochen, kommen wir in unserer Zählung auf 12 Fünf-Sterne- und eine Vier-Sterne-Bewertung für drei verschiedene Filialen.

weiterlesen

Autoren

  • Hans-Joachim GrasHans-Joachim Gras

    Hans-Joachim Gras ist studierter Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker sowie Autor der Studienreihe „Wie Filialisten im Internet bewertet werden“. Im Reputation Control Team ist er verantwortlich für KPI-Entwicklung, strategische Handlungsempfehlungen sowie die Auswahl der geeigneten Tools. Gleichzeitig ist er Moderator der XING-Gruppe „Reputation“ und Referent auf Fachkongressen und Symposien. Bevor Gras 2009 die Position als Berater für Reputation Control bei New Communication übernahm, war er langjähriger Geschäftsführer der buchner documentation gmbh, die er 1998 mit gründete.

  • Jana WittJana Witt

    ...sorgt als PR- und Onlineberaterin bei New Communication dafür, dass ihre Kunden im Rampenlicht stehen. Privat zieht Jana monumentale Natur medialem Rummel vor: Die studierte Anglistin und Skandinavistin träumt von schottischen Highlands und einsamen Hütten in Norwegen.

  • Mirko StrauchmannMirko Strauchmann

    ...gräbt und wühlt am liebsten in den Tiefen des Internet. Klar, schließlich hat er Geschichte und Archäologie studiert. Und die Germanistik lässt er als Reputation Blogger sprechen. Darum analysiert der Musikliebhaber, der bei jedem Wetter mit Rad zur Arbeit fährt, bei New Communication als Reputation und Research Agent, was die Leute so im Netz über Marken schreiben oder was die Marktforschung hergibt.

Kommentare