Reputation Blogger

Satellit
REPUTATIONBLOGGER

Seiteninhalt

10.10.2018

Technologie & Tools

Kostenlose Monitoring Tools II: Twitter

Marken und auch Personen haben einen Informationsbedarf, wer was über ihn/sie spricht. Die direkten Reaktionen sind oft noch einigermaßen überschaubar. Im Gegensatz zu direkten Reaktionen auf eigene Tweets bekommt man von Meinungsäußerungen, die einen Marken-/Produktnamen oder eine Person nur erwähnen, meistens nichts mit. Es sei denn, man betreibt Social Media Monitoring. Wir setzen unsere kleine Serie fort mit Twitter.

Zuerst gilt es, zwischen Monitoring und Analytics zu unterscheiden. Analytics geben einem Einblicke in die Performance des untersuchten Accounts: Wer und wie oft sind die Fragen bezüglich Likes, Retweets, Markierungen, Vernetzungsgrad, Identifikation von Usern etc. Monitoring dagegen ist ein systematisches Listening, dessen Ergebnisse dann analysiert werden.

Analytics Tools gibt es haufenweise. Sie liefern aber i.d.R. keinen Überblick über Gesprächsaufkommen und Tonalität zu einem ausgewählten Thema (oder mehreren). Wer also wissen will, wie es um die Reputation seiner Marke bestellt ist, der benötigt ein Monitoring Tool. Auch davon gibt es viele, wer allerdings ein Monitoring zum Nulltarif sucht, stößt sehr schnell auf Grenzen. Kommerzielle Toolanbieter bieten ihre Software normalerweise nicht kostenlos an. Somit ist der Sparfuchs auf punktuelles Monitoring im Rahmen der teilweise gewährten 30-Tage-Tests angewiesen. Ein paar Möglichkeiten gibt es dennoch.

Screenshot SocialBearing

Screenshot SocialBearing

weiterlesen

03.09.2018

Technologie & Tools

Kostenlose Monitoring-Tools I: Foren und Blogs

In dieser Serie stellen wir Ihnen einige kostenlose Tools für Ihr Monitoring vor. Den Anfang macht Gastautor Jan Bartels von Webbosaurus. Er hat einige Angebote unter die Lupe genommen, mit denen Sie im Auge behalten können, was in Foren und Blogs über Sie, Ihre Marke, Ihr Produkt gesprochen wird.

 

Professionelle Social Media Monitorings bieten qualitative Einblicke in die Diskussionen in Foren und Blogs. Neben vielfältigen Funktionalitäten wie Reports, Alerts, Exports und Filtern können Marken auch gezielt Themen, Stimmungen und Multiplikatoren identifizieren.

Am Anfang nutzen viele Unternehmen jedoch kostenlose Tools, um einen ersten Überblick zu gewinnen oder gar als kompletten Ersatz für einen Dienstleister. Im folgenden Artikel werden Möglichkeiten vorgestellt, um Foren und Blogs mit Hilfe kostenfreier Tools zu durchsuchen.

weiterlesen

23.02.2018

Allgemein, Praxisbeispiele

Arztbewertungsportal Jameda verliert vor dem BGH

Sind Bewertungsportale Meckerecken? Das ist im Grunde genommen die Frage, die hinter dem Prozess vor dem Bundesgerichtshof (BGH) gegen das Ärztebewertungsportal Jameda steht. Zumindest, wenn es nach der Klägerin geht, einer Ärztin, die dort nicht gelistet sein wollte. Sie hat den Rechtsstreit gewonnen, Jameda muss ihr Profil löschen. Es ging dabei aber auch um die Frage, ob ein Bewertungsportal ohne Auftrag Profile veröffentlichen darf – und ob es zahlende Kunden bevorzugen darf.

(Lesezeit: ca. 7 min)

jameda-Logo-mit-ClaimStamp_Germany_2000_MiNr2137_Bundesgerichtshof

weiterlesen

10.10.2017

Allgemein, Markenwahrnehmung, Risikomanagement

Frühwarnsystem gegen Internetkatastrophen: Social Media Monitoring

Um die tödliche Gefahr für Küstenbewohner zu mindern, arbeiten Wissenschaftler an einem Tsunami-Frühwarnsystem. Auch Vulkanologen und Erdbebenforscher versuchen, Katastrophen besser und früher vorhersagen zu können, um in den betroffenen Regionen Menschenleben zu schützen. Hurrikans lassen sich mittlerweile recht gut vorhersagen. Auch im Internet kommt es gelegentlich zu verheerenden Stürmen – Shitstorms. Doch für sie gibt es ein Frühwarnsystem: Social Media Monitoring. Solches kann helfen, dass sich eine Marke nicht urplötzlich und unvorbereitet einer möglicherweise existenzbedrohenden „Naturkatastrophe“ ausgesetzt sieht.

Lesezeit: ca. 5 min

Hurrikan

weiterlesen

15.04.2015

Praxisbeispiele, Studien

Das löchrige Gedächtnis des Internet

„Das Internet vergisst nichts!“ Das ist die Standardwarnung, um zur Sparsamkeit mit Daten zu erziehen. Keine Fotos hochladen, die auch nur entfernt kompromittierend sein könnten. Keine Kommentare hinterlassen, die ein schlechtes Bild auf einen werfen könnten. Doch auch „das Internet“ kann durchaus vergessen. Und das nicht nur aufgrund des EuGH-Urteils („Google-Urteil“) zum „Recht auf Vergessen“. (Lesezeit: ca. 5 Minuten)

Screenshots der Foren und Netzwerke

Screenshots der Foren und Netzwerke

weiterlesen

01.12.2014

Praxisbeispiele, Technologie & Tools

Das perfekte Monitoring-Tool?

Sie arbeiten am Computer? Sie kennen das: Sie wissen zwar die Erleichterungen zu schätzen, die die digitale Technik bietet, sind aber immer wieder genervt. Denn die Tools sind einfach nicht auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Beziehungsweise Ihre Bedürfnisse sind einfach etwas spezieller. Heute möchte ich Ihnen vorstellen, wie ich mir mein “perfektes” Social Media Monitoring-Tool vorstelle.

Reputation Blogger - Monitoring Tools weiterlesen

30.06.2014

Praxisbeispiele, Technologie & Tools

Social-Media-Monitoring: Einführung bei der TK

Eigentlich wollten Stefan Sander von der Techniker Krankenkasse und ich den Vortrag auf dem D2M-Summit letzte Woche in Hamburg zu zweit halten. Leider war ich krank und konnte meine Hälfte unseres gemeinsamen Projektberichts nicht live beisteuern. Als kleine Entschädigung fasse ich hier die wichtigsten Erkenntnisse zur Einführung eines Social-Media-Monitorings in einer großen Unternehmensstruktur als Teil der Blog-Parade zusammen. weiterlesen

16.04.2014

Interview

Monitoring in der Praxis: Ein Gespräch mit Xavier Valdayron von Brandwatch

Brandwatch ist eine browserbasierte Social Media Monitoring und Social Analytics Applikation. Aus einer kleinen Firma, die aus einem Auftrag hervorgegangen ist, eine Suchmaschine für die britische Regierung zu entwickeln, wurde ein Unternehmen, mit Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien und den USA. Im Interview mit dem Reputation Blogger spricht Xavier Valdayron über die Schwierigkeiten mit automatischen Tonalitäts-Analysen und die Zukunft im Toolbereich. (Fragen: Klingbiel, Antworten: Valdayron) weiterlesen

13.02.2014

Interview, Technologie & Tools

Monitoring in der Praxis: Ein Gespräch mit Patrick Bunk, Gründer von uberMetrics

uberMetrics versteht sich als Technologieanbieter im Bereich Media Monitoring und fokussiert sich auf eine breite Quellen-Abdeckung inklusive Offline-Quellen. Im Gespräch berichtet Patrick Bunk über seine Erfahrungen aus der aktuellen Praxis und über zukünftige Entwicklungen der Monitoring-Branche (Fragen: Klingbiel, Antworten: Bunk) weiterlesen

15.10.2013

Corporate Responsibility, Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele, Risikomanagement

Hipp, hipp – nicht hurra

Sie erinnern sich noch? An den letztjährigen Gewinner des Goldenen Windbeutels? Den Produzenten von Babynahrung, Hipp. War bereits die Auszeichnung mit dem Schmähpreis ein Schlag ins Kontor der Unternehmensreputation, ist kürzlich ein Shitstorm gegen Hipp entbrannt. weiterlesen

Autoren

  • Hans-Joachim GrasHans-Joachim Gras

    Hans-Joachim Gras ist studierter Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker sowie Autor der Studienreihe „Wie Filialisten im Internet bewertet werden“. Im Reputation Control Team ist er verantwortlich für KPI-Entwicklung, strategische Handlungsempfehlungen sowie die Auswahl der geeigneten Tools. Gleichzeitig ist er Moderator der XING-Gruppe „Reputation“ und Referent auf Fachkongressen und Symposien. Bevor Gras 2009 die Position als Berater für Reputation Control bei New Communication übernahm, war er langjähriger Geschäftsführer der buchner documentation gmbh, die er 1998 mit gründete.

  • Jana WittJana Witt

    ...sorgt als PR- und Onlineberaterin bei New Communication dafür, dass ihre Kunden im Rampenlicht stehen. Privat zieht Jana monumentale Natur medialem Rummel vor: Die studierte Anglistin und Skandinavistin träumt von schottischen Highlands und einsamen Hütten in Norwegen.

  • Mirko StrauchmannMirko Strauchmann

    ...gräbt und wühlt am liebsten in den Tiefen des Internet. Klar, schließlich hat er Geschichte und Archäologie studiert. Und die Germanistik lässt er als Reputation Blogger sprechen. Darum analysiert der Musikliebhaber, der bei jedem Wetter mit Rad zur Arbeit fährt, bei New Communication als Reputation und Research Agent, was die Leute so im Netz über Marken schreiben oder was die Marktforschung hergibt.

Kommentare