Reputation Blogger

Satellit
REPUTATIONBLOGGER

Seiteninhalt

23.10.2017

Allgemein, Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele, Risikomanagement, Wie man es macht, Wie man es nicht macht

Sind Schweden cooler als Briten?

Bitte verzeihen Sie den etwas provokanten Titel. Es geht mir nicht darum, jemanden als „cool“ oder „uncool“ hinzustellen. Vielmehr geht es darum, mit welchem Maß an Gelassenheit („Coolness“) man ein Nutzervorum hinnimmt, zu dem man im Rahmen eines Namensfindungs- oder Designwettbewerbs aufgerufen hat, wenn das Ergebnis nicht den eigenen Vorstellungen entspricht. Hierbei haben sich die Schweden kürzlich als ziemlich „cool“ erwiesen.

 (Lesezeit: ca. 6 min)

Foto: Anders Abrahamsson

Foto: Anders Abrahamsson

weiterlesen

16.09.2012

Praxisbeispiele, Strategie, Wie man es nicht macht

Bettina Wulff demonstriert den Streisand-Effekt

Eine erfahrene PR-Expertin mit eigener Agentur und exzellenten Kontakten beschließt, ein im Internet waberndes Gerücht über ihre Vergangenheit zu beseitigen. Sie nutzt dazu das große Besteck: Unterlassungsklagen gegen Medien und Blogger, Buch-Veröffentlichung mit viel Tamtam sowie Interviews und Hintergrundberichte in so ziemlich allen Massenmedien des Landes.

Die ernüchternde Bilanz der Offensive präsentiert Bild am Sonntag heute in Form einer Emnid-Erhebung: weiterlesen

20.01.2011

Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele, SEO, Wie man es nicht macht

Teure Lektion für Euroweb: Online-Reputation-Management braucht Fingerspitzengefühl

Wer sich dieser Tage über den Internet-Dienstleister Euroweb informieren möchte, findet dessen Seiten bei Google eingerahmt von Berichten über die Auseinandersetzung mit dem Blog nerdcore. Als verwandte Suchen werden dem Nutzer Kombinationen des Firmennamens mit Worten wie „Betrug“ und „Abzocke“ vorgeschlagen – immer schlecht für die Online Reputation. Auf Twitter sieht es noch schlimmer aus. Was hat Euroweb falsch gemacht?


weiterlesen

02.09.2009

Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele, Wie man es nicht macht

Der Fall JAKO oder wie man es nicht machen sollte

Der Sportartikelhersteller JAKO feiert dieses Jahr 20-jähriges Firmenjubiläum und brüstet sich selbst stolz mit der eigenen Tradition und seinem guten Ruf. Aber wie warnte schon Börsenguru Warren Buffet: „Es braucht 20 Jahre um einen guten Ruf aufzubauen und 5 Minuten, ihn zu zerstören.“ Und JAKO scheint gerade schlechte fünf Minuten durchzumachen. Denn zurzeit produziert der Hersteller aus dem kleine Stachenhausen im nördlichen Baden-Württemberg, Schlagzeilen im Internet, die so gar nicht in die feierliche Stimmung passen möchten. weiterlesen

Autoren

  • Hans-Joachim GrasHans-Joachim Gras

    Hans-Joachim Gras ist studierter Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker sowie Autor der Studienreihe „Wie Filialisten im Internet bewertet werden“. Im Reputation Control Team ist er verantwortlich für KPI-Entwicklung, strategische Handlungsempfehlungen sowie die Auswahl der geeigneten Tools. Gleichzeitig ist er Moderator der XING-Gruppe „Reputation“ und Referent auf Fachkongressen und Symposien. Bevor Gras 2009 die Position als Berater für Reputation Control bei New Communication übernahm, war er langjähriger Geschäftsführer der buchner documentation gmbh, die er 1998 mit gründete.

  • Jana WittJana Witt

    ...sorgt als PR- und Onlineberaterin bei New Communication dafür, dass ihre Kunden im Rampenlicht stehen. Privat zieht Jana monumentale Natur medialem Rummel vor: Die studierte Anglistin und Skandinavistin träumt von schottischen Highlands und einsamen Hütten in Norwegen.

  • Mirko StrauchmannMirko Strauchmann

    ...gräbt und wühlt am liebsten in den Tiefen des Internet. Klar, schließlich hat er Geschichte und Archäologie studiert. Und die Germanistik lässt er als Reputation Blogger sprechen. Darum analysiert der Musikliebhaber, der bei jedem Wetter mit Rad zur Arbeit fährt, bei New Communication als Reputation und Research Agent, was die Leute so im Netz über Marken schreiben oder was die Marktforschung hergibt.

Kommentare