Reputation Blogger

Satellit
REPUTATIONBLOGGER

Seiteninhalt

11.04.2013

Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele, Recht

Gekaufte Freunde: Rechtliche Grauzone im Social Web

Für Unternehmen, die eine Online-Reputation aufbauen möchten, bieten Social-Media-Plattformen viele Möglichkeiten: Ein Twitter-Account oder eine Facebook-Fanseite eröffnen ideale Voraussetzungen, positives Feedback zu generieren. Die Möglichkeit genau dazu verkörpert auch der Like-Button, das „Gefällt mir“ auf Facebook.

Jedoch: Der Aufbau einer Präsenz mit tausenden Fans oder Followern ist zeit- und arbeitsintensiv und damit teuer. So werden Follower, Fans und Likes zu einem wertvollen Gut, was eine Art Schattenwirtschaft hervorgebracht hat. Follower, Fans und Likes sind deswegen heutzutage an jeder Ecke gegen Geld zu haben. Wer sich als Nutzer ein Zubrot verdienen will, kann sich über entsprechende Vermittlungsplattformen als Zombie-Fan anbieten.

Ob sich der Kauf solcher Dienste aus der Marketingperspektive lohnt – entsprechende Showcases sind ja bekannt – ist eine spannende Frage. Ob es aber überhaupt erlaubt ist, Follower und Likes zu kaufen, ist vielleicht die entscheidendere. Und darum soll es im folgenden Beitrag gehen. weiterlesen

20.07.2012

Praxisbeispiele

Ist ein Dienstleister ein Mensch?

Diese Frage mag provokant erscheinen, aber ich meine, sie hat ihre Berechtigung. Schließlich finde ich immer wieder Beschwerden über unfreundliche Mitarbeiter, sei es im Laden, sei es am Telefon oder wo auch immer. Heute bin ich über einen solchen Beitrag gestolpert: eine Beschwerde über einen Vodafone-Hotline-Mitarbeiter. Interessant ist nicht nur der Inhalt, sondern auch der Ort: im Forum des Unternehmens selbst.

Vodafone beim Reputation Blogger

weiterlesen

09.07.2012

Kurzprofil, Markenwahrnehmung, Risikomanagement, Strategie

Kurzprofil: Themen-Foren

Hier geht’s für Marken ans Eingemachte. Egal, ob Autos, Reisen, Klamotten, Kochen, Yoga, Musizieren, Excel-Benutzung oder Hamsterhaltung – für jedes Thema gibt es ein Forum. Und dort wird Klartext geschrieben.Reputations-Einfluss Themenforen weiterlesen

18.05.2012

Corporate Responsibility, Strategie

Die Macht der Verantwortung

Begriffe wie „Corporate Social Responsibility“, „Corporate Citizenship“, “Corporate Volunteering” oder „Corporate Responsibility“ durchqueren immer häufiger unsere Wege. Doch was steckt eigentlich dahinter? Was verbirgt sich hinter diversen Anglizismen-Konstellationen?

weiterlesen

10.03.2012

Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele, Risikomanagement

Fund der Woche 10-2011

Am heutigen (10. März) Vormittag stolperte ich bei Spiegel Online über die Meldung, dass der Burger-Riese McDonald’s ab sofort den Geflügelproduzenten Wiesenhof boykottiert. Diese Reaktion geschah aufgrund der vorübergehenden Schließung des Mast- und Schlachtbetriebs. Es ist die vorweg genommene Antwort auf einen befürchteten Imageschaden beim großen M.

weiterlesen

26.02.2012

Markenwahrnehmung, Praxisbeispiele, Strategie, Wie man es nicht macht

Der Fall OCZ: Reputation-Management ist Chefsache

Diese Woche ist es auf dem beliebten Preisvergleichsportal geizhals.at offensichtlich zu massiven Manipulationen der Bewertungen von SSD-Festplatten gekommen. Ein Nutzer bemerkte am Dienstag, dass viele Produkte des Herstellers OCZ in kurzer Zeit ausnahmslos sehr gute Bewertungen erhielten, während die Produkte von Wettbewerbern gleichzeitig schlecht bewertet wurden. Die Sache wurde innerhalb von zwei Tagen zum Skandal. weiterlesen

24.02.2012

Praxisbeispiele, Reputation als Arbeitgeber

Fund der Woche 8-2012

Nur “Mehr Schein als Sein” und “Lippenbekenntnis”? Oder doch “Top KnowHow – Top Leistung”? Arbeitgeberbewertungen können sich mitunter sehr uneinheitlich, geradezu als Grabenkampf zeigen. So stellte ich mir die Frage: “Was denn nun?”, als ich auf dem Arbeitgeberbewertungsportal Kununu auf die sieben Einträge zur GeMax – Coester & Schmidt GmbH in Kassel gestoßen bin.

weiterlesen

18.11.2011

Risikomanagement, Technologie & Tools

Holidaycheck vs. Fake-Bewertungen

Vor einigen Wochen habe ich als Fund der Woche über den WDR-Bericht zu Fake-Bewertungen auf Hotel-Bewertungsportalen geschrieben. Inzwischen hat Holidaycheck.de aus dieser Misere die Konsequenzen gezogen: Dort gibt es nun einen entsprechenden Stempel für Hotels, die erwiesenermaßen auf diese Weise bewertet wurden. Gefunden habe ich diese heute verfasste Meldung auf hotelling.net.

weiterlesen

07.10.2011

Praxisbeispiele

Fund der Woche 40-2011

Pünktlich zum Monatsstart gibt es erneut einen Doppelschlag. Heute allerdings in anderer Form, denn was ich auf Ciao zu LEZ Friseure gefunden habe, erinnert mich ein wenig an eine Forumsdiskussion. Was mich aber noch mehr beschäftigte, ist die Frage: Worum geht es in dieses beiden Erfahrungsberichten eigentlich?

weiterlesen

23.09.2011

Praxisbeispiele

Fund der Woche 38-2011

Den aktuellen Fund der Woche habe ich nur sehr mittelbar gefunden. Beim Zappen am Montagabend landete ich in einem Beitrag der Sendung “markt” des WDR. Es ging um Hotelbewertungen und ihre Vertrauenswürdigkeit. Der WDR zeichnete ein sehr düsteres Bild. Der Bericht ist als Video mit der dazugehörigen Zusammenfassung auf der Internetpräsenz des WDR abrufbar.

weiterlesen

Autoren

  • Hans-Joachim GrasHans-Joachim Gras

    Hans-Joachim Gras ist studierter Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker sowie Autor der Studienreihe „Wie Filialisten im Internet bewertet werden“. Im Reputation Control Team ist er verantwortlich für KPI-Entwicklung, strategische Handlungsempfehlungen sowie die Auswahl der geeigneten Tools. Gleichzeitig ist er Moderator der XING-Gruppe „Reputation“ und Referent auf Fachkongressen und Symposien. Bevor Gras 2009 die Position als Berater für Reputation Control bei New Communication übernahm, war er langjähriger Geschäftsführer der buchner documentation gmbh, die er 1998 mit gründete.

  • Jana WittJana Witt

    ...sorgt als PR- und Onlineberaterin bei New Communication dafür, dass ihre Kunden im Rampenlicht stehen. Privat zieht Jana monumentale Natur medialem Rummel vor: Die studierte Anglistin und Skandinavistin träumt von schottischen Highlands und einsamen Hütten in Norwegen.

  • Mirko StrauchmannMirko Strauchmann

    ...gräbt und wühlt am liebsten in den Tiefen des Internet. Klar, schließlich hat er Geschichte und Archäologie studiert. Und die Germanistik lässt er als Reputation Blogger sprechen. Darum analysiert der Musikliebhaber, der bei jedem Wetter mit Rad zur Arbeit fährt, bei New Communication als Reputation und Research Agent, was die Leute so im Netz über Marken schreiben oder was die Marktforschung hergibt.

Kommentare